SV Wallkofen mit einigen Änderungen in der Vorstandschaft!

Thomas Eßberger als 1. Vorstand wiedergewählt

Martin Lehner und Stefan Schindlbeck als 2. Vorsitzende neu im Amt!

Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung des SV Wacker Wallkofen statt.  Vor der im Wackerstüberl stattfindenden Versammlung, hielt Pfarrer Konrad Nesner einen feierlichen Gottesdienst ab, in dem der verstorbenen Mitglieder des Vereins gedacht wurde.

1. Vorsitzender Thomas Eßberger begrüßte eine große Anzahl Mitglieder und aktiver Spieler im Vereinsheim. Nachdem der Vorsitzende die Tagesordnungspunkte bekannt gab, gedachte man mit einer Schweigeminute der verstorbenen Mitglieder.

Zu Beginn blickte Schriftführer Alfons Dinzinger auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück.

Der SV Wallkofen hatte zum Jahresende 2016 365 Mitglieder. Der Ausschuss traf sich zu 5 Sitzungen, dazu kamen noch einige Treffen der Vorstandschaft sowie E-Mail-Konferenzen.

Während des ganzen Jahres wurde zu verschiedenen Veranstaltungen des SV Wallkofen eingeladen. Am 27. Februar 2016 blieb beim traditionellen Starkbierfest kein Platz leer. Grund zum Feiern gab es dann am 22. Mai bei der Saisonabschlußfeier, belegte man doch als Aufsteiger einen beachtlichen 3. Platz am Saisonende. Während der Sommerpause fand am 2. Juli das Sommerfest statt. Die D-Jugend konnte das eigene Pokalturnier gewinnen. Die beiden Seniorenmannschaften testeten gegen den SV Mengkofen. Trotz Regenwetter fanden sich nachmittags und abends viele Gäste ein. Bei der Stadtmeisterschaft Ende Juli musste man sich mit Platz 4 begnügen. Am 19. August wurde mit dem Bus wieder ins Gäubodenfest gefahren. Das Oktoberfest fand am 2. Oktober statt. Bei guten Brotzeiten wurde es ein langer Abend im Wackerstüberl. Zufriedenstellend war der Besuch des Watterturniers. Als Sieger konnten sich Eva-Maria Morawe und Matthias Sedlmeier feiern lassen. Am 27. November wurde Hubert Stierstorfer bei der Ehrenamtspreisverleihung in Oberalteich geehrt. Vorstand Eßberger konnte ein volles Wackerstüberl am 3. Dezember zur Weihnachtsfeier begrüßen. Der Nikolausbesuch war wieder ein Highlight zum Jahresende. Die Christbaumversteigerung 2 Wochen später ist ebenso ein fester Bestandteil im Vereinsleben. Der Skiausflug fand am 21. Januar statt. Bei strahlendem Sonnenschein und besten Bedingungen konnten Jung und Alt einen tollen Skitag erleben.

Kassier Hubert Stierstorfer berichtete über die finanzielle Situation des Vereins. Dank einer soliden Vereinspolitik kann der Verein ohne finanzielle Probleme in die Zukunft schauen. Dazu trägt auch das Wackerstüberl bei. Hier sei allen die gedankt, die den Wirtshausbetrieb aufrecht erhalten.

Jugendleiter Lorenz Weiß gab einen Überblick über die Nachwuchsarbeit des Vereins.

Der jüngste Nachwuchs des SV Wallkofen spielt in Aufhausen. Sowohl bei der E- als auch bei der F-Jugend hat man hier eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Aufhausen. Von der A-Jugend bis zur D-Jugend spielt man weiterhin bei der JFG Labertal. Allerdings kommen hier in den nächsten Jahren einige Probleme auf den SV Wallkofen zu. In dieser Saison spielen Wallkofener nur bei der A-Jugend und im D-Jugendbereich. Für die B- und C-Jugend hat der SV Wallkofen keine Spieler, das heisst für uns, dass wir demnächst 4 Jahre überbrücken müssen, in denen wir keinen Nachwuchs haben.

Zur sportlichen Situation: Die A-Jugend ist leider Tabellenletzter in der Kreisliga. Erfreulicher die Situation bei der D-Jugend. Die D2 spielt in Aufhausen und schlägt sich tapfer in ihrer Gruppe. Die D1 spielt in Wallkofen und steht nach Abschluss der Vorrunde an der Tabellenspitze mit dem Ziel Platz Eins zu verteidigen und den Aufstieg in die Kreisklasse perfekt zu machen.

Abschließend dankte Jugendleiter Lorenz Weiß nochmals allen Jugendbetreuern sowie allen freiwilligen Helfern, die mit ihrer Arbeit die Jugendabteilung der JFG sowie der SG Wallkofen/Aufhausen unterstützen. Aus beruflichen und zeitlichen Gründen kündigte er seinen Abschied an und wünschte seinem Nachfolger alles Gute.

Sportlicher Leiter Karl Scherm blickte auf das abgelaufene Jahr der beiden Senioren-mannschaften zurück.

In der Spielzeit 2015/2016 belegte die Erste Mannschaft in der Kreisklasse Laber als Aufsteiger einen hervorragenden 3. Platz. Die Reservemannschaft schloss die Saison als Siebter ab.

Aktuell belegt die junge Reservemannschaft um Spielertrainer Mike Stierstorfer Platz Sieben. Ziel für die Rückrunde sollte sein, doch noch in der Tabelle um einige Plätze nach vorn zu rücken.

Die Erste Mannschaft steht zur Winterpause trotz einiger Langzeitverletzter Spieler auf einem aussichtsreichen 3. Platz. Bester Torschütze der Brunner/Schindlbeck-Truppe ist bisher Johannes Grau mit 17 Treffern. Während der Winterpause wurden zwei Hallenturniere gespielt. Bei der Labertaler Hallenmeisterschaft qualifizierte man sich für die Endrunde. Karl Scherm dankte vor allem den Trainern der beiden Mannschaften für ihr Engagement und ihren Einsatz.

Neu beim SV Wallkofen ist eine Damenmannschaft, die seit einiger Zeit unter der Leitung von Karl Scherm und Heiß Christopher trainiert. Momentan werden zwar nur Freundschaftsspiele bestritten, allerdings konnte da zum Abschluss des letzten Jahres gegen Hohenthann der erste Sieg eingefahren werden.

Die AH des SV Wallkofen, so Leiter Walter Barth, kann auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken. Die Kameradschaft und der Zusammenhalt der Truppe sind enorm, Spielermangel wie in den abgelaufenen Jahren sind passe! Höhepunkt war das 30jährige der AH. Am 9. September wurde dazu eingeladen. Erst spielte eine Mannschaft aus ehemaligen AH-Spielern gegen die Rathauskickers Pfaffenberg, ehe die aktuelle AH gegen den SV Sallach antrat. Anschließend wurde noch lange im Wackerstüberl auf die 30 Jahre seit der Gründung zurückgeblickt. Die Planungen für die neue Spielzeit laufen bereits und es werden sicherlich wieder interessante Spiele werden. Zum Abschluss dankte Walter Barth allen, die die AH unterstützen. Ein Extralob hatte er für die Schiedsrichter, die jede Woche die Spiele pfeifen sowie an Kammermeier Christoph der den sportlichen Bereich leitet.

Anschließend ergriff Vorstand Eßberger das Wort um sich bei allen Helfern, sowie allen Gönnern des Vereins zu bedanken. Ebenso dankte er allen Betreuern und Spielern von der E-Jugend bis hin zur AH, die den SV Wallkofen würdig vertreten, sowie auch bei den Schiedsrichtern, die ein Aushängeschild des Vereins sind.

2016 war kein einfaches Jahr für den SV Wallkofen, den durch den Diebstahl des Rasenmähers, der zwar wieder ersetzt wurde, hatten die SVW-Verantwortlichen viel Arbeit bis dahin zu erledigen. Die Beregnungsanlage musste ebenfalls sehr kostenintensiv saniert werden. Hier sei vor allem Thomas Lehner gedankt, der die Maßnahme leitete.

Für 2017 stehen Sanierungsmaßnahmen am Sportheim an. Der Putz der Außenmauer bröckelt und die Tribüne sollte auch saniert werden. Die Planungen zu den Sanierungsmaßnahmen laufen und daher die Bitte des Vorstandes, den SV Wacker wieder tatkräftig zu unterstützen!

Abschließend dankte Vorstand Eßberger noch allen Ausscheidenden Vorstands- und Ausschußmitgliedern für ihre Tätigkeit und überreichte Karl Scherm, Lorenz Weiß, Thomas Pelg und Thomas Lehner ein kleines Präsent.

Zusammen mit Vorstand Thomas Eßberger nahm Ehrenamtsbeauftragter Ludwig Dinzinger dann die Ehrung langjähriger Mitglieder vor.

Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Wocheslander Therese, Rauscher Georg, Stierstorfer Maria, Morawe Gertraud, Korber Karl, Dollinger Adelheid, Schweiger Manfred, Bernhard Helmut, Beck Stefan

40 Jahre beim Verein ist Johann Grau und für 50 jährige Vereinszugehörigkeit wurden Hemauer Erwin, Winter Josef und Reicheneder Martin mit einer Urkunde geehrt.

Geehrte Mitglieder beim SV Wallkofen

Im nächsten Tagesordnungspunkt  wurde die alte Vorstandschaft entlastet und Wahlleiter Hermann Wocheslander ging zu den Neuwahlen über.

Zum 1. Vorsitzenden wurde wieder Thomas Eßberger gewählt. Zu den beiden 2. Vorsitzenden wurden Martin Lehner für den geschäftlichen bereich und Stefan Schindlbeck für den sportlichen Bereich gewählt.  Hubert Stierstorfer als Kassier und Alfons Dinzinger als Schriftführer wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Abteilungsleiter bleibt weiterhin Christian Brunner. Das Amt des Jugendleiters bekleidet Michael mendl und als dessen Stellvertreter wurde Markus Heiß bestätigt.

Den Vereins-Ausschuß bilden in den nächsten beiden Jahren: Martin Arzberger, Martin Bauer, Daniel Grau, Reinhold Haslbeck, Martina Hüttenkofer und Carina Kumpfmüller.

Ehrenamtsbeauftragter Ludwig Dinzinger wurde ebenfalls wiedergewählt wie die beiden Kassenprüfer Hubert Schmidt und Martin Heiß sowie die beiden Fahnenjunker Georg Eisenhut und Thomas Steinberger.

Ortsprecher Hermann Wocheslander dankte im Anschluss an die Neuwahlen allen ehrenamtlichen, die weiterhin die Geschicke des Vereins leiten und wünschte ihnen alles Gute für die zukünftigen Aufgaben.

Zum Abschluss der Versammlung wurden noch einige Punkte angesprochen und die anstehenden Termine für 2017 bekanntgegeben.

11. März: Starkbierfest im Wackerstüberl / Vorbereitungsspiel: SV Wallkofen  -  TSV Aufhausen
26. März: Rückrundenstart beim SV Essenbach
16. Mai: DFB-Mobil  / Training unter Anleitung mit der D-Jugend
11. Juni: Fahnenweihe beim SV Sallach
Juni/Juli: Sommerfest des SV Wallkofen
18. August:Fahrt zum Gäubodenvolksfest
03. November: Watterturnier
02. Dezember: Weihnachtsfeier
16. Dezember: Christbaumversteigerung