Erste Niederlage im Derby

Am Sonntag, den 28.08.2016 war es in der neuen Kreisklassen-Saison soweit: das erste Derby der Spielzeit stand auf dem Programm, der SV Wacker war zu Gast beim TSV Pfaffenberg. Nach souveränen Siegen gegen die drei Aufsteiger Ergoldsbach II, Elsendorf und Schmatzhausen sowie den Absteiger Essenbach sollten auch beim Spiel gegen Pfaffenberg drei Punkte als Ergebnis stehen. 

Deutlich besser ins Spiel kam allerdings der Gastgeber aus Pfaffenberg. Bei heißen Temperaturen hatten die Wacker-Buam Probleme die Offensivabteilung des TSV unter Kontrolle zu halten, ein Schuss von Rederer ging nach ca. zehn Minuten knapp am Pfosten vorbei. Wallkofen konnte sich im gesamten ersten Durchgang keine Torchance erspielen, ein Foul an Stadler im Strafraum wurde von Erich Arnold von der SpVgg Pondorf nicht geahndet. Da auch die Gastgeber keine Tore erzielen konnten, ging es mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeit. 

Auch nach der Halbzeit war Pfaffenberg die bessere Mannschaft und kam wieder zu einigen, zum Teil hockarätigen Chancen. Andreas Aumeier musste nach ca. 50 Minuten per Fußabwehr klären, wenig später nutzte Pfaffenberg aber eine Unachtsamkeit in der Defensive. Auf der rechten Seite stand Penzkofer völlig frei (wohl aber auch im Abseits) und wurde von seinem Mitspieler bedient, umspielte Aumeier wie bereits in der vergangenen Saison und schoss zur 1:0-Führung für Pfaffenberg ein. 

Wenige Minuten später wurde Stadler erneut im Strafraum gefoult, dieses Mal entschied der Schiedsrichter korrekterweise auf Strafstoß, den Brunner sicher verwandeln konnte. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt allerdings eher schmeichelhaft, da Wallkofen bisher deutlich weniger in das Spiel investierte. In der 78. Minute wurde Pfaffenbergs Kampf und Einsatz schließlich belohnt, wenn auch hier wieder über die Korrektheit des Tores diskutiert werden kann. Ein Spieler der Gastgeber nahm sich den Ball mit der Hand mit, ehe er Rederer bediente, der aus gut 16 Metern fast freistehend ins lange Eck vollstrecken konnte und damit den letztendlich verdienten 2:1-Endstand markieren konnte.

Durch die Niederlage rutscht der Wacker auf Rang Drei zurück, in der kommenden Woche trifft die Brunner-Elf jedoch auf den neuen Tabellenzweiten aus Rottenburg.

Tore:
1:0 Manuel Penzkofer (63.)
1:1 Christian Brunner (66., FE)
2:1 Daniel Rederer (78.)

Zweite setzt Siegesserie fort

Am heutigen Sonntag konnte unsere Reserve den dritten Saisonsieg im vierten Spiel verzeichnen. Mit dem sehr warmen Wetter hatten beide Mannschaft deutlich zu kämpfen. Aber unsere Wackerbuam kamen wie in den letzten beiden Spielen auch schon wieder besser ins Spiel als die Heimmannschaft aus Pfaffenberg um kam schon durch Steinberger Thomas und Lehner Martin zu deutlich Torchancen.
Nach 18 Spielminuten stand es dann auch 0:1 für die Gäste aus Wallkofen. Nach Freistoßflanke von Coach Michael Stierstorfer stand Hirsch Stefan am langen Pfosten goldrichtig und konnte den Ball vom 5er Eck aus ins kurze Eck einschieben. Nur drei Minuten später klingelte es schon wieder im Tor der Pfaffenberger. Nach einem langen Ball von Stierstorfer Michael schaltete Steinberger Thomas am schnellsten, setzte sich gekonnt gegen seinen Gegnspieler durch und schob vorbei am Torwart ins Tor.

Unsere Wackerbuam waren auch klar der Heimmannschaft überlegen, schafften es aber nicht, das Torkonto schneller zu erhöhen. So dauerte es bis zur 63 Spielminute, bis Wiesner Johannes seine Mannschaft mit 0:3 in Führung bringen konnte. Nach einer Ecke von Pfaffenberg schaltete Torwart Christopher Heiß gedankenschnell und warf den Ball zu Steinberger Thomas, dieser lief über den ganzen Platz, ließ zwei Gegenspieler wie Slalomstangen stehen und legte zu Wiesner quer, der den Ball dann aus ca. 16 Metern flach unten links versenken konnte.

Aber nur ein paar Minuten später gab es Foulelfmeter für die Heimmanschaft aus Pfaffenberg, den sie auch zum 1:3 Anschlusstreffer verwandeln konnten. Es gab dann aber eigentlich nie die Vermutung, dass die Pfaffenberger noch eine Chance auf den Ausgleich hatten. Stattdessen kam unsere Reserve wieder besser ins Spiel, die sich aber auch nach dem 0:3 eine kleine Pause gegonnt hatten. In der 78 Spielminute war es wieder Steinberger Thomas das den alten drei Tore Abstand wieder herstellen konnte. Nach einem weiten Ball vom Pfaffenberger Torwart gewann Sturm Christoph das Kopfballduell und leitete direkt einen Angriff damit ein. Kopfball zu Steinberger, dieser ließ wieder einen Gegenspieler locker aussteigen und verwandeltet den Ball dann trocken mit einem satten Schuss im langen Eck.

In der 83. Spielminute durfte sich dann auch noch der beste Mann des Spiels in die Torschützenliste eintragen. Nach einer Balleroberung von Steinberger Thomas, der auch einen seiner besten Tage erwischt hatte heute, gab er den Ball an Pflüger Georg weiter und dieser konnte wieder mit einem satten flachen Schuss ins Heimtor der Pfaffenberger treffen. 

Das war dann der Endstand, weil auch die Hintermannschaft um Christopher Heiß, Miller Jonas, Heiß Markus und Hof Tobias nichts mehr anbrennen ließ. Somit entführte unsere Reserve hochverdient die 3 Punkte aus Pfaffenberg und steht somit bei vier Saisonspielen mit drei Siegen da, was wirklich sehr gut ist.

Tore SVW:
0:1 Hirsch Stefan (Stierstorfer Michael)
0:2 Steinberger Thomas (Stierstorfer Michael)
0:3 Wiesner Johannes (Steinberger Thomas)
1:4 Steinberger Thomas (Sturm Christoph)
1:5 Pflüger Georg (Steinberger Thomas)

Auch von mir nochmal ein Respekt an die ganze Mannschaft. 

Wirklich tolle Mannschaftsleistung, was bei dem Wetter heute echt nicht einfach war, aber mit 3 verdienten Punkten belohnt wurde.

So kann es weiter gehen. Der Blick geht jetzt auf Sonntag wo wir dann die Reservemannschaft aus Rottenburg/Oberhatzkofen in unserer Wackerarena empfangen.