Gerechte Punkteteilung zum Saisonauftakt

Nach sechs intensiven Vorbereitungswochen war es am 31.07.2016 endlich wieder soweit. Die Kreisklasse Laaber ging in die neue Saison 2016/17 und der Spielplan bescherte den Wacker-Fans gleich ein spannendes Spiel mit einem alten Bekannten. Am Ende stand ein alles in allem gerechtfertigtes 1:1-Unentschieden. Die zweite Mannschaft konnte ergebnismäßig leider nicht an die guten Vorbereitungsspiele anknüpfen und musste sich trotz eines aufgeholten 0:2-Rückstandes mit einer 2:3-Niederlage abfinden. 

Das Spiel der ersten Mannschaft versprach schon aufgrund der vergangenen Aufeinandertreffen vor allem eines zu werden: spannend bis zum Schluss, ein kämpferisches Aufeinandertreffen und das obligatorische Fritz-Walter-Wetter in Weng durfte natürlich auch nicht fehlen. In den Anfangsminuten der Partie sahen die knapp 200 Zuschauer, darunter wieder viele mitgereiste, treue Fans aus Wallkofen, ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten. Torchancen gab es auf beiden Seiten kaum. Einen durchaus gut platzierten Distanzschuss von Brunner konnte der Torhüter von Weng gut zur Ecke klären, auf der anderen Seite musste Andreas Aumeier bei einem abgefälschten Schuss aus etwa zwanzig Metern eingreifen. Ansonsten blieben erwähnenswerte Torchancen in der ersten Halbzeit Mangelware, was sicherlich auch der defensiv starken Vorstellung der Wacker-Viererkette um Daniel Grau, Michael Steinberger, Tobias Hüttner und Spätzünder Johannes Eisenhut geschuldet bzw. zu verdanken war.

Pünktlich zur zweiten Hälfte begann es wie aus Eimern zu regnen, den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt erwischte der Gast aus Wallkofen. Nachdem sich Felix Tiebel in der 50. Minute auf der linken Seite stark durchtanken konnte, bewahrte er die Übersicht und legte den Ball zum mitlaufenden Michael Stadler ab, der (fast etwas zu genau) platziert neben den Pfosten traf und somit das 0:1 aus Sicht der Gastgeber markierte. 

Wenig später hätte Brunner fast auf 0:2 erhöhen können, sein gut getimter Distanzschuss war jedoch, möglicherweise auch aufgrund der Windverhältnisse, einen Tick zu lange in der Luft und so konnte der Wenger Torhüter noch abwehren. Infolge dessen wurden die Gastgeber immer stärker und kamen vermehrt gefährlich nahe ans Tor der Gäste. Mitten in dieser Stärkephase von Weng hätte Felix Tiebel seinen Assist zuvor mit einem Tor krönen können, nachdem er sich erneut stark gegen zwei Verteidiger durchsetzte und allein vor dem Keeper auftauchte. Der Abschluss war dann allerdings zu mittig, weshalb auch dieser Schuss gehalten wurde.

In der 85. Minute konnten die Gäste dann dem immer größer werdenden Druck nicht mehr standhalten. Eine Flanke von Thomas Wimmer traf punktgenau seinen Mitspieler Sebastian Pollner und dieser konnte gegen die Laufrichtung vom Wallkofener Keeper zum Ausgleich einköpfen. Danach wurde das ohnehin schon leicht hitzige Spiel immer aggressiver und zwei Minuten vor Schluss sah der bereits verwarnte Felix Tiebel nach einer Grätsche an der Mittellinie die Ampelkarte. Zu zehnt erkämpften sich die Gäste aus Wallkofen aber dennoch den verdienten Punkt. 

Tore
0:1 Michael Stadler (50.)
1:1 Sebastian Pollner (85.)

Besondere Vorkommnise:
Felix Tiebel sieht gelb-rote Karte (89.)

Reserve verliert Saisonauftakt in Weng

Nach der sehr erfolgreichen Vorbereitung mit 4 Siegen und einem Unentschieden musste unsere Reserve heute im ersten Punktspiel leider mit null Punkte den Heimweg aus Weng antreten.
Die Vorbereitung auf das Spiel waren schon nicht perfekt, weil unsere Wackerbuam mit Ausfällen einiger Leistungsträger zu kämpfen hatte.

Das Spiel begann etwas zerfahren und die Heimmannschaft aus Weng kam auch besser ins Spiel. Bereits nach einer viertel Stunde lag unsere Mannschaft um Trainer Michael Stierstorfer bereits mit 0:2 zurück. Doch ein Doppelschlag unserer Jungs brachte sie wieder in die richtige Spur. In der 21 Spielminute gab es einen Freistoß aus dem Halbfeld, der von Michael Stierstofer in den Sechzehner gechippt wurde. Klaus Lichtinger setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und konnte mit einem Traumhaften Kopfall mit dem Hinterkopf zum 2:1 verkürzen. Nur zwei Minuten später eine identische Situation. Wieder ein gechipter Freistoß von Stierstorfer aus dem Halbfeld und wieder war Lichtinger Klaus mit dem Kopf zur Stelle und konnte das Spiel für unsere Männer ausgleichen. 

Mit diesem 2:2 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit gab es nicht mehr viele Einschussmöglichkeiten für die beiden Teams. Einzig Weng kam noch zu einer guten Möglichkeit, die sie dann auch prompt nutzten und zum 3:2 erhöhten.
Leider schafften es unsere Jungs nicht mehr, den Rückstand zu egalisieren und mussten sich somit mit 3:2 gegen die Heimmanschaft geschlagen geben.
Nächste Woche gegen Schmatzhausen besteht für unsere Reserve bereits die nächste Chance die ersten Punkte der Saison einzufahren.
Also Kopf hoch und nächste Woche wieder alles rausholen, um die Punkte in unsere Wackerarena zu behalten.

Tore SVW
2:1 Lichtinger Klaus (Stierstorfer Michael)
2:2 Lichtinger Klaus (Stierstorfer Michael)