Sieg im letzten Heimspiel der Saison

Zum letzten Heimspiel der Saison durfte der SV Wacker die hoch abstiegsgefährdeten Gäste vom SC Postau empfangen. Durch den überraschenden Sieg von Ergoldsbach II gegen Sallach waren die Gäste auf den Relegationsplatz abgerutscht. Sollte Essenbach im Parallelspiel auch siegreich sein, wäre der SC sogar auf einen direkten Abstiegsplatz abgerutscht. Die Gastgeber wollten sich keine Blöße geben, obwohl das Spiel für die Wackerbuam keine Relevanz mehr hatte.

Zu Beginn sahen die Zuschauer ein Spiel, das sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte und kaum große Aufreger bot. Nach etwa einer viertel Stunde aber gab es gute Gelegenheiten auf beiden Seiten, bei Wallkofen stand die Defensive aber sicher und auch bei den Gästen klärten oftmals die Verteidiger in höchster Not. Etwas unglücklich sah der Gästekeeper dann aber aus, als ein Freistoß von Lukas Scherm unberechenbar auf dem nassen Rasen aufkam und der Torhüter den Ball nicht festhalten konnte und dieser so direkt ins Tor ging. Nach dem Führungstreffer hatten die Gastgeber einige gute Chancen, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Kurz vor der Halbzeit scheiterte auch der Gästestürmer an Andreas Aumeier, der Nachschuss ging zur Verwunderung aller Beteiligten nur ans Außennetz, weshalb das 1:0 auch der Halbzeitstand war.

Aus der Kabine kamen die Gastgeber besser zurück, Christian Brunner traf sehenswert aus etwa dreißig Metern ins Dreieck zum 2:0. Kurz darauf setzte Felix Schindlbeck einen Konter perfekt zu Ende und überlupfte den Gästekeeper zur 3:0-Führung. Mit zwei Freistoßssituationen hätte Brunner beinahe das Spiel entschieden, der Schlussmann der Gäste reagierte aber beide Male glänzend. Durch die zwischenzeitlich bekannt gewordene Führung von Essenbach setzte Postau zusätzlich unter Druck, da man durch dieses Ergebnis auf den direkten Abstiegsplatz abgerutscht war. So machte der SC mehr Druck und kam durch ein unglückliches Eigentor zum Anschlusstreffer. Etwa zehn Minuten vor Schluss konnte man durch einen Treffer ins kurze Eck sogar noch auf 3:2 herankommen, letztlich wachten die Gäste aber zu spät auf, weshalb es bei diesem Ergebnis blieb. Durch die anderen Ergebnisse kommt es für Postau nun zum Abstiegsendspiel in Essenbach, während es beim Labertal-Derby Wallkofen gegen Sallach am kommenden letzten Spieltag nur noch um das Prestige gehen wird.