Wacker-Buam ringen Hohenthann mit 3:4 nieder

Nach zwei Niederlagen in Folge hatte der SV Wacker den Anschluss an die Spitze etwas verloren, jeweils fünf Punkte Rückstand auf die beiden Erstplatzierten Rottenburg und Walkertshofen und einer auf den Drittplatzierten Weng machten einen Sieg gegen den FC Hohenthann fast zwingend nötig, die Vorzeichen standen jedoch denkbar ungünstig, da mit Abwerchef und Kapitän Daniel Grau sowie Spielgestalter Michael Stadler gleich zwei Leistungsträger nicht zur Verfügung standen und ein erfolgreiches Abschneiden bei gleicher Leistung wie in den beiden Vorwochen fast unmöglich schien.

Noch ungünstiger verlief der Start ins Spiel. Nach drei Minuten kam Hohenthann zum ersten Abschluss, wenige Minuten später konnte der in diesem Spiel auf Gastgeberseite überragende Christian König nach einem Sololauf auch schon zum 1:0 einschieben. Etwas geschockt wirkten die Gäste anschließend, was weitere Chancen für die Gastgeber ermöglichte. Bei einer verunglückten Flanke von König hatten die Wacker-Buam ebenso das Aluminum auf ihrer Seite wie bei einem 16-Meter Schuss von Aschur David, der nur den Außenpfosten traf. 

Nachdem diese schwierige Phase halbwegs überstanden war, kam man in Person von Felix Tiebel, der ebenso ein starkes Spiel absolvierte, zum 1:1-Ausgleich und fünf Minuten später konnte Felix Schindlbeck nach hervorragender Seitenverlagerung zur 1:2-Führung für die Wacker-Buam einschieben. Direkt im Gegenzug konnte sich Wacker-Keeper Andreas Aumeier im eins-gegen-eins mit Christian König auszeichnen. In Minute 32 stand dann Schiedsrichter Johann Sussbauer im Mittelpunkt, als er Libero Lucian Tater zunächst die gelbe Karte wegen Reklamierens und anschließend die gelb-rote Karte wegen erneutem Meckerns zeigte - Wallkofen musste somit gut eine Stunde lang bei heißen Temperaturen zu zehnt die Führung verteidigen. Bis zur Halbzeit ließ die Wacker-Defensive um Aushilfslibero Christian Brunner nichts mehr anbrennen, brachte die 2:1-Führung in die Pause und stellte sich auf eine heiße zweite Spielhälfte ein. 

Doch diese begann mit einem Paukenschlag: der reaktivierte Ludwig Eßberger, kurz vorher eingewechselt, wurde von Christian Brunner auf die Reise geschickt, ein Hohenthanner Abwehrspieler verschätzte sich und Eßberger umspielte in bekannter Manier den Keeper und schob gekonnt zur 3:1-Führung für die Wallkofener ein. Wenig später hätte Felix Schindlbeck fast sein zweites Tor markiert, sein Schuss traft nach Grau-Doppelpass aber nur die Latte. Durch Christian König konnte Hohenthann auf 2:3 verkürzen, nachdem er sich im Strafraum durchsetzte und ins lange Eck vollstreckte. Hohenthann versuchte die Überzahl auszunutzen und kam zu einigen guten Chancen, die Wacker-Buam kämpften aber im Kollektiv und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung, um den Ausgleich zu verhindern. Zehn Minuten vor Schluss zog Johannes Grau eine Ecke aufs Tor, der Keeper ließ den Ball aus und somit lagen die Gastgeber wieder mit 2:4 zurück. In den letzten Spielminuten wurde es extrem hitzig, Christian König konnte mit einem der zahlreichen Freistöße aus guter Torentfernung zwar noch den 3:4-Anschlusstreffer aus Sicht des FCH erzielen, wenig später war aber Schluss und die Wacker-Buam holten somit einen verdienten und viel umjubelten Sieg. 

Reserve feiert Torfestival

Am heutigen Sonntag waren unsere Wackerbuam zu Gast in Hohenthann und konnten das Spiel mit sagenhaften 8!! Tore beenden.

Mit 8:0 siegten unsere Jungs aus der Reserve und machten somit das unglückliche Unentschieden aus der Vorwoche gegen Rottenburg wieder zum vergessen.

Wie schon in den Wochen zuvor erzielten unsere Jungs in den Anfangsminuten die ersten Nadelstiche. In den ersten acht Minuten stand es schon 0:2 für die Wackerbuam. 

Beim 1:0 in der 4. Spielminute setzte sich Eßberger Ludwig an der Grundlinie durch und spielte den Ball vors gegnerische Tor, wo Steinberger Thomas nur noch aus knapp vie Metern einschieben musste. Beim 2:0 war der Torschütze wieder Steinberger Thomas, die Vorlage kam dieses mal von Pflüger Georg, der den Ball zwischen die Schnittstelle der Abwehr brachte und Steinberger clever am Torwart vorbei ins lange Eck einschob. In der 23. Spielminute machte Steinberger Thomas seinen lupenreinen Hattrik perfekt. Nach Ecke von Stierstorfer Michael stand Steinberger wieder goldrichtig und konnte den Ball mit dem Kopf über die Linie drücken. Beim 4:0 in der 33. Spielminute durfte sich dann Pflüger Georg in die Torschützenliste eintragen lassen. Nach schönem Zuspiel von Steinberger Thomas, der damit an allen vier Toren in der ersten Halbzeit direkt beteiligt war, konnte Pflüger mit einem satten Schuss ins linke untere Eck aus ca 18 Metern einnetzen.

In der zweiten Hälfte machte Steinberger Thomas einfach da weiter, wo er in der ersten Hälfte aufgehört hatte...mit dem Tore schießen. In der 54. Minute eine ähnliche Situation wie beim 1:0. Eßberger Ludwig setzte sich geschickt auf der Grundlinie durch und legte den Ball wieder quer vors Tor, wo Steinberger wieder goldrichtig stand und denn Ball ins leere Tor einschieben konnte.

Das 6:0 von Lang Daniel war das schönste Tor des Nachmittags. Nach Pass von Weiß Lorenz zirkelte Lang den Ball ins lange Eck und ließ dem Torwart der Hohenthanner keine Chance. Dieser konnte dem Ball nur noch hinterher schauen, wie er in seinem Tor einschlus....dafür hatte er aber einen der besten Plätze, um das schöne Tor zu bestaunen.

Nur eine Minute später durfte sich dann auch Lichinger Klaus als Torschütze nennen. Nach erneuten Pass von Weiß Lorenz konnte auch Lichtinger mit einem Weitschuss aus ca 20 Metern den Torwart der Hohenthanner überwinden und somit auf 0:7 erhöhen.

Den Schlusspunkt des Spiels konnte natürlich nur einer setzen....richtig. Steinberger Thomas!! Nach einem Freistoß von Stierstorfer Michael war Steinberger wieder auf der richtigen Positon und konnte mit seinem zweiten Kopfballtreffer des Tages zum 8:0 für unsere Wackerbuam treffen.

8 Treffer in der Offensive und auch unsere Verteidigung um Heiß Markus, Miller Jonas, Huf Tobias und Torwart Heiß Christopher hielt hinten dicht und durfte zurecht das Spiel auch mit einem zu Null der Hohenthanner beenden.

Alles in allem ein sehr erfolgreicher Sonntag für unsere Wackerreserve, die damit gut gerüstet ist fürs nächste Heimspiel gegen Mainburg, die in der Tabelle direkt hinter uns stehen und das hoffentlich am nächsten Sonntag um 16.00 Uhr auch noch tun.

Tore SVW:

0:1 Steinberger Thomas (Eßberger Ludwig)
0:2 Steinberger Thomas (Pflüger Georg)
0:3 Steinberger Thomas (Stierstorfer Michael)
0:4 Pflüger Georg (Steinberger Thomas)
0:5 Steinberger Thomas (Eßberger Ludwig)
0:6 Lang Daniel (Weiß Lorenz)
0:7 Lichtinger Klaus (Weiß Lorenz)
0:8 Steinberger Thomas (Stierstorfer Michael)