Spitzenderby zum Hinrundenabschluss

Der Spielplan der Kreisklasse Laaber 2016/17 beschert den Fans zum Hinrundenabschluss nicht nur das zweite Labertal und einzige Stadtderby der Saison, sondern auch ein echtes Topspiel. Beide Teams, die am Sonntag aufeinandertrefen stehen nämlich mitten im Kampf um die vorderen Plätze und befinden sich in der Verfolgergruppe zu den beiden Top-Teams Rottenburg und Walkertshofen die zusätzlich am Sonntag aufeinandertreffen. 

Zum letzten Spieltag der Hinrunde empfängt der heimische SV Wacker die Gäste aus Sallach und die hoffentlich zahlreichen Zuschauer dürfen sich, vor allem wenn man auf die vergangenen Duelle der beiden Teams zurückblickt, nicht nur auf ein kampfbetontes und spannendes Spiel freuen, sondern (wahrscheinlich) auch auf die dritte Halbzeit nach dem Spiel im Wackerstüberl. Beide Teams trennen in der Tabelle nur zwei Punkte, Wallkofen steht mit 25 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, die Sallacher belegen mit 23 Zählern den Nachbarrang Fünf. Die Formkurven der letzten Wochen sind bei beiden Teams eher positiv, zumindest wenn man die Ergebnisse ansieht. Sallach holte aus den letzten sechs Spielen ganze 15 Zähler, unter anderem zwang man den Tabellendritten und Meisterschaftsfavorit Weng mit 2:0 in die Knie. Die Wackerbuam konnten aus den vergangenen sechs Spielen zwar auch vier Siege holen, die beiden Niederlagen waren jedoch schmerzhaft, zumal die Spiele gegen Walkertshofen und Rottenburg hier verloren gingen. Gegen Attenhofen und Postau konnte die Elf um Kapitän Daniel Grau jedoch wieder in die Erfolgsspur zurückfinden, Sallach holte sich nach der Niederlage gegen Aufsteiger Schmatzhausen vor zwei Wochen vor Wochenfrist ein wenig Selbstvertrauen zurück, indem man Ergoldsbach II mit 2:1 niederringen konnte.

Die Vorzeichen für das Derby am Sonntag können kaum besser sein: Beide Mannschaften spielen im Kampf um die vorderen Tabellenplätze eine wichtige Rolle, beide Teams sind motiviert und wollen nur eines: drei Punkte. In dieser Saison kam es übrigens bereits einmal zum Duell der beiden Teams: Sallach setzte sich beim heimischen Totopokal-Turnier im Finale (wie im vergangenen Jahr auch) deutlich gegen schwache Wacker-Buam durch und darf sich weiterhin auf einen hochkarätigen Gegner im Achtelfinale des Turniers freuen. In der vergangenen Saison behielt allerdings in der Liga zwei Mal die Elf von Trainer Brunner und Schindlbeck die Oberhand. Ein offenes und spannendes Spiel ist am Sonntag garantiert.

Spielbeginn der ersten Mannschaft ist um 16 Uhr in Wallkofen. 

Zweite will zurück in erfolgsspur

Die Reserve um Spielertrainer Michael Stierstorfer will nach zwei Niederlagen gegen Walkertshofen und Postau beim Derby gegen den Stadtrivalen wieder zurück in die Erfolgsspur finden, die Zweite von Sallach ist allerdings eher das Gegenteil eines Aufbaugegners. Mit aktuell 24 Punkten steht die Elf um "Neuzugang" und Top-Torjäger Thomas Wellenhofer auf dem dritten Tabellenplatz. 

Nachdem die Sallacher Reserve vergangene Woche spielfrei hatte, sollte die Elf regeneriert und motiviert nach Wallkofen kommen. Vor zwei Wochen unterlag man zwar im Topspiel gegen Tabellenführer Weng II mit 0:2, dennoch spielt die Mannschaft eine erfolgreiche Saison. Das gilt auch für die Wacker-Buam, die zwar in den letzten beiden Wochen Niederlagen gegen Walkertshofen II (Tabellenzweiter) und Postau (Tabellenvierter) einstecken musste, zuvor aber mit schnellem und schönem Fußball die Zuschauer überzeugte (und mit zwei Kantersiegen gegen Mainburg und Hohenthann auch entsprechend hohe Siege einfuhr). 

Am Wochenende will die Reserve um Kapitän Jonas Miller im Derby wieder alles geben, um dem Heimpublikum wieder eine gute Vorstellung zu bieten. Motiviert sollte die Mannschaft jedenfalls sein.

Spielbeginn der Reserve ist am Sonntag, 16.10.2016 um 14:00 Uhr in der Wacker-Arena.